... Kontrolle ist unverzichtbar

Gesunde Produkte umweltschonend zu erzeugen und zu vermarkten — das ist das Ziel aller ökologisch bewussten Landwirte und Verarbeiter. Doch wann darf man z. B. ein Ei Bio-Ei nennen?

Die Anforderungen an Bio-Produkte sind klar geregelt. Als ökologisch wirtschaftender Betrieb verzichten Sie zum Beispiel bewusst auf den Einsatz mineralischer Stickstoffdünger und übliche Zukaufsfuttermittel.

Sie vermeiden umweltbelastende Stoffeinträge und legen Wert auf weitgehend geschlossene Stoffkreisläufe, vielfältige Fruchtfolgen und tiergerechte Haltungsverfahren.

Und Sie lassen sich das alles von zugelassenen Kontrollstellen bestätigen. Wir, QC&I, sind eine dieser Kontrollstellen.